Dubai

Im Rahmen meiner Neuseeland und Australien Reise, habe ich am Ende noch einen zwei Nächte Zwischenstopp in Dubai eingelegt. Da Dubai auf dem Weg liegt und man dort sowieso zwischenlandet, wenn man mit Emirates fliegt, bietet sich das ganz gut an. Außerdem kann man sich langsam an wieder an die Zeitumstellung gewöhnen.

Dubai ist mit 1,37 Mio. Einwohnern das zweitgrößte der Vereinigten Arabischen Emirate. 85% der Bevölkerung des Emirats leben in Dubai Stadt, weswegen in der Regel von die Stadt gemeint ist wenn man von Dubai spricht. Außerhalb der Stadt ist hauptsächlich Wüste. Man kann verschiedene Wüstentouren buchen, allerdings setzten die Interessanten eine Übernachtung in der Wüste voraus. Aufgrund der niedrigen Steuern gilt Dubai als Einkaufsparadies.

Dubai selbst ist geteilt durch den Dubai Creek. Auf der Südseite des Creeks befindet sich die Altstadt mit ihren Souks, wobei der Gold-Souk für Touristen am interessantesten ist. Hier kann man sehr günstig Gold, Schmuck und Edelsteine erweben.

Gold Souk Altstadt (1) Altstadt (2)

Auf der anderen Seite des Creeks befindet sich das „neue Dubai“. Es besteht hauptsächlich aus Bauten der Superlative und Shopping-Malls. Wenn man z. B. im Taxi sagt das man ins Stadtzentrum (City Centre) möchte, landet man in der Shopping Mall Deira City Centre. Generell ist das Taxi die beste Art sich in Dubai fort zu bewegen. Taxi fahren ist sehr günstig und man kommt zu Fuß auch gar nicht überall hin.

Eine weitere Mall die man besuchen sollte, ist die Mall of the Emirates in der nähe des Burj al Arab. Man erreicht sie am besten per Taxi und fährt dabei über die Sheikh Zayed Road, eine der Hauptverkehrsstraßen in Dubai. In der Mall of the Emirates befindet sich auch die Ski Halle Ski Dubai. Dort kann man mitten in der Wüste Ski fahren und rodeln.

Sheikh Zayed Road Burj al Arab Sonnenuntergang

Insgesamt ist Dubai eine beeindruckende Stadt in der man viel und günstig einkaufen kann. Eine Superlative jagt die Andere. Warum Leute allerdings ihren „Jahresurlaub“ dort verbringen ist mir allerdings nicht klar. Wenn man nicht grade verschiedene geführte Touren durch die Wüste machen möchte, reichen zwei Tage locker aus um sich alles anzuschauen.

Wüsten Autobahn Wüsten Autobahn Dubai Creek